Aktuelles

Dritte kämpft – und gewinnt

Matchwinner: Jens Kaiser

Mit 1:0 (0:0) gewann die III. Mannschaft das Heimspiel gegen die Zweitvertretung des SV Zweckel. Mit einer kämpferischen Leistung bezwang der VfB durch das Tor von Jens Kaiser kurz vor Spielende den Nachbarn aus Gladbeck.

Nach den enttäuschenden Ergebnissen der letzten Wochen und dem Abrutschen auf den drittletzten Tabellenplatz, zählten für die Dritte im Heimspiel gegen den SV Zweckel II nur drei Punkte.

Der VfB wurde allerdings in der Anfangsphase von der jungen Zweckeler Elf überrascht. Die Rommeswinkel-Elf wurde früh angegriffen und geriet in den ersten 20 Minuten zunehmend unter Druck. Nach zehn Minuten musste auch noch Kapitän Tobias Schmelzer verletzungsbedingt runter und wurde von Martin Mika ersetzt. Ein Weitschuss eines Zweckeler Akteurs parierte Keeper Fred Meyer aber glänzend. Die Dritte entschied sich dann aber doch dafür mitzuspielen, wurde aggressiver in den Zweikämpfen und hatte die erste Torchance durch Patrick Balke, der jedoch alleinstehend an dem Gästetorhüter scheiterte. Nach einer Ecke zog Matthes Vosbeck im Sechzehner ab, den abgewehrten Schuss drückte Frederik Schulte-Terhusen über die Linie, soll aber im Abseits gestanden haben.

Nach dem Pausentee war der VfB nun spielerisch auch die bessere Mannschaft und kam immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste. Es entstand aber auch ein hartes Spiel mit vielen Foulspielen. Die Dritte stand sicher in der Defensive, sodass die Gladbecker nur durch einen Kopfball an die Latte nach einer Ecke gefährlich wurden und Fred Meyer einen Weitschuss wieder einmal hielt. Nun kamen die Minuten von Linksaußen Jens Kaiser: In der 80. Spielminute vergab der MIttelfeldakteur nach einem schönen Spielzug einen Schuss neben das Tor und wurde nur zwei Minuten später klar elfmeterreif im Sechzehner gefoult, der Pfiff blieb allerdings aus. In der 85. Minute setzte sich Kaiser gegen zwei Zweckeler Spieler im Strafraum durch und schloss dann gekonnt flach ins lange Eck zum 1:0 Siegtreffer ab.

Damit ging der VfB verdient als Sieger vom Platz und blieb das erste Spiel in dieser Saison ohne Gegentreffer.

Zurück